Licht auf ein wenig bekanntes Phänomen

05.12.2021
4/21
  • Editorial

Obdachlosigkeit gehört zu den extremen Formen von Armut und gesellschaftlicher Exklusion. Unter den Bedingungen des Wohnungsmarktes und den Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat sich die materielle und soziale Situation der obdachlosen Menschen vor allem in den Städten weiter verschlechtert. In der reichen Schweiz gab es das Phänomen Obdachlosigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung bisher praktisch nicht. Erscheinungsformen, Ursachen, Ausmass oder gesamtschweizerische Strategien zur Bekämpfung sind folglich nicht vorhanden. Städte und Kantone suchen lokal nach Lösungen. Zentral ist, dauerhafte Lösungen zu erreichen und den «Drehtüreneffekt» zu durchbrechen.